Shop Warenkorbprozess optimieren [HD]

Besucher gezielt durch den Warenkorb- und Checkoutprozess leiten

Warenkorb, Bestellformulare und Datenerfassungsprozesse müssen strategisch auf die vorangegangene Produktpräsentation abgestimmt werden. Denn nur so kann dem Kunden eine professionelle Vorgehensweise auch hinter den Kulissen vermittelt werden.

Einfach auf PLAY und dann FULLSCREEN-Button drücken. Enjoy!

Auszeichnung von Versandkosten und Lieferbedingungen im Mittelpunkt

In den ersten 10 Minuten erklären wir lang und breit superspannend den Aufbau der aktuellen Conversion Clinic. Dabei wurde via idealo.de ein Produkt ausgewählt, und dann in verschiedenen Tabs geöffnet. Der Besucher hat also den direkten Vergleich und wird nun aufgrund der Sekundärtreiber wie Versandkosten, Lieferbedingungen und Warenkorbprozess versuchen das Produkt zu kaufen.

 

Optimierung der Produktdarstellung (10:44)

Bereits in der Produktdarstellung muss auf den bevorstehenden Bestellprozess eingegangen werden um die Conversion Rate oben zu halten und Abbrüche und stehen gelassen Warenkörbe zu vermeiden.

 

Optimierte Darstellung des Warenkorbs (16:42)

Interessantes wird zu den Buttons im Warenkorb besprochen. Farbe, Form und Design spielen eine wesentliche Rolle bei der Verständlichkeit des Warenkorbs. Hier kann sich so mancher Online Shop Betreiber Know How für die Praxis holen. Vor allem weil typische Fehler, die oft von anderen übernommen werden vorkommen.
Buchtipp: Barry Schwarz: Anleitung zur Unzufriedenheit: Warum weniger glücklicher macht
Barry Schwarz: Anleitung zur Unzufriedenheit: Warum weniger glücklicher macht.(Link ohne Affilitate)

 

Streifzug in die technische Conversion Rate Optimierung (20:45)

Wie müssen Sessions richtig gehalten werden, sodass der Besucher auch nach einer gewissen Verweilzeit den Einkauf fortsetzen kann. Hier haben wir ein schönes Beispiel gefunden, was passiert, wenn Shopbetreiber vergessen, die technische Ebene zu berücksichtigen.

 

Zur Kasse gehen (29:00)

Hier geht es vor allem um die Erwartungskonformität. Was erwarten Kunden wenn Sie den Button „zur Kasse gehen“ drücken. Einige Beispiele zeigen wie Unsicherheit, Fehlerbehandlung aber auch der Raster des Formulars dazu beitragen können, das der Kaufabschluss vereinfacht wird.

 

Formulardesign und Fehlermeldungen (32:00)

Wir Menschen sprechen auf implizite Codes an. In Usability Kreisen wird auch von der Inskription, die Elementen innewohnt gesprochen. Ein Formular kann genau das ausdrücken, wenn es richtig gemacht ist.

 

Login oder nicht Login (34:00)

Allen bekannt, aber dennoch bei 99% der Online Shops vorhanden: Der Conversion Killer Nummero Uno: Die Pflichtregistrierung, bzw. die Auswahl ob Registrierung oder Ohne Registrierung fortfahren. Wer hier zwischen den Zeilen „hört“ wird sich so manche Consulting Stunde sparen, bzw. mit seinen Beraterfreunden auf ganz anderem Niveau weiteroptimieren.

 

Beispiel Checkout: Esprit.de (40:00)

Andre erklärt am Warenkorbprozess von Esprit, welche Elemente gut funktionieren. Wir haben dann auch bei Esprit – nebenbei einer der größten Online Adverdizing Spender dieser Tage – das ein oder andere rasch umsetzbare Conversion Optimierungspotential gefunden.

 

Labelbezeichung von Formularen (41:30)

In dieser Clinic gibt es wirklich das gesamte Paket! Gegen Ende gehen wir auch noch auf die Labelbezeichung von Formularen ein. Das ist ein ständiges Thema und bringt auch wirklich nachhaltig etwas für die Conversion.

Viel Spaß damit!

 

Preview der nächsten Shows für Facebook Fans.

HEY! Previews der nächsten Shows für Facebook Fans der Conversion Clinic. Hurtig Fan werden – you like it!

 

Die Reviewer

Kai Radanitsch

Kai Radanitsch beantragte 1994 seine erste Email Adresse an der Uni. Von da an nahm ihn das Web gefangen. Anfangs verdiente er seine Sporen als Webdesigner in Hinterzimmern von Werbeagenturen, um dann später selbst als Agenturchef Kunden wie RedBull, Renault oder TUI zu beraten. Nach 7 Jahren verkaufte er den 40-Mann Laden, finalisierte sein Studium und ging viel Segeln und Snowboarden. Heute agiert er in München als freier Berater für strategische Conversion Optimierung, ist fast immer ausgebucht und hat richtig Spaß dabei. www.ebusinesslab.com

Andre Morys

André Morys ist Gründer und Vorstand der Web Arts AG und beschäftigt sich seit 1996 mit der Conversion Optimierung von Websites und Onlinshops. André Morys ist Dozent für User Experience an der TH Gießen-Friedberg. Er ist vielen als Autor für Fachmagazine oder Sprecher und Moderator auf Konferenzen bekannt.

Torsten Hubert

Torsten Hubert beschäftigt sich seit zehn Jahren intensiv mit Webmarketing und ist Google Advertising Professional. Er ist hauptberuflich Senior-Consultant bei dem CRO-Spezialisten Web Arts AG und hat sich dort auf Webmarketing und Landing-Page-Optimierung spezialisiert. Lesen Sie auch sein privates Blog über Landingpage-Optimierung.