Shops: SEO oder Conversion Optimierung?

Was bringt mehr Umsatz? - Oder ist es die geschickte Kombination daraus?

SEO oder Conversion Optimierung: Was bringt mehr für Online Shops?

eBusiness Verantwortliche haben viel zu entscheiden. Tägliche Neuerungen und Strategien gilt es abzuwägen. Soll weiter in SEO investiert werden oder kann durch CRO (Conversion Rate Optimierung) mittelfristig ein höherer Effekt erzielt werden.
In dieser Conversion Clinic besprechen wir die Erfolgsfaktoren beider Disziplinen und wie sie strategisch ineinandergreifen um Online Shops effektiver und rentabler zu machen.

 

Teil 1 – Startseite, Navigation & Informationsarchitektur optimieren

Wie kann durch die Navigationsstrategie Linkpower generiert werden und wo liegen die Potentiale von SEO und CRO wirklich. Wir starten gleich mit mächtigen Statements los. Es geht in den Beispielen die wir hier betrachten hauptsächlich darum, Direktlinks und Title korrekt auszuzeichnen sowie LDA Strategien (Latent Dirichlet Allocation) auf der gesamten Seite und in der Navigation anwenden.

Inhalt von Teil 1

  • Betriebswirtschaftliche Margen vs SEO-Potentiale abwägen
  • Der ideale Seitenaufbau für die Homepage als erste Einstiegsseite und Landingpage.
  • Calls To Action richtig setzen.
  • LDA Strategien (Latent Dirichlet Allocation)
  • Abwägen von Suchvolumina gegen attraktiven „Buzzwords“ für die Conversion.
  • Das Potential von Affiliates einschätzen und nutzbar machen
  • Cleveres Navigationswording um Verwechslung zu vermeiden und den korrekten Kontext zu vermitteln

 

 

Teil 2 – Kategorieseiten von Online Shops optimieren

Kategorieseiten haben vor allem für Keywords aus der Kategorie „Informational Search“ Relevanz. Dazu ist der Seitenbetreiber aufgefordert rasch seinen Expertenstatus zu kommunizieren. Klar ist, dass Standardeinstellungen von Online Shop Systemen im CMS nur selten für die Conversion Optimierung tauglich sind.

Inhalt von Teil 2

  • Filter und Faceted Search: Duplicate Content vermeiden
  • Automatische Indizierung aus dem Produktkatalog: Kategorien und Produkte kombinieren und als unique Content in Suchmaschinen einspeisen.
  • Auffallen in den SERPs: Sonderzeichen in Title Tags
  • Rich Snippets: Produktbewertungen und andere Microformate aus dem Schema.org Repository.
  • Linktexte als SEO Kriterium
  • Strategie: Vom allgemeinen Sortiment zum Spezialsortierer

Video auf Youtube ansehen >>

Teil 3 – Shop Produktseiten durch SEO und CRO optimieren

Nun sind wir bei den Produktseiten angelangt. Diese dienen dem Verkauf. Wenn der Besucher an dieser Stelle angelangt ist, muss er zur Conversion gebracht werden.

Inhalte von Teil 3

  • Secondary Site Strategie: Old School oder funktionierende Maßnahme?
  • Keywordstuffing für Dummies
  • Ideen um neue und vor allem relevante Keywords zu finden
  • Zoomfunktion in der Produktvorschau
  • Ist der Facebook Like Button schädlich für die Conversion?
  • Strategische Vorteile durch eigenen, sich abhebenden Content
  • Rechtschreibschwäche der Besucher ausnutzen: noch sinnvoll?
  • Psychologischen Maßnahmen bei der Produktpräsentation für höhere Conversions
  • Verweildauer mit Google Analytics messen: Ein Gradmesser für Relevanz?

 

Wem gefallen hat, der schreibe uns eine Nachricht, werden Fan der Conversion Clinic auf Facebook oder sag es einfach weiter. Oder noch besser, er oder sie schaut einfach beim OOMT, dem Online Marketing Tag in Passau vorbei.

 

Die Reviewer

Kai Radanitsch

Diplom Informatiker, Usability Professional, WebBastler, Fachbeirat, Snowboarder, Schifahrer, Segler, Golfer, Mountainbiker, Vater, Speaker, Draufgänger und Angsthase. Arbeitet für www.ebusinesslab.com und onlinecrowds.com Sein Profil auf google+

Stefan Fischerländer

Stefan Fischerländer ist wohl einer der strategischten SEOs der deutschsprachigen Suchmaschinen Berater. Er befasst sich bereits seit 1999 intensiv mit Suchmaschinenoptimierung und arbeitet seither als SEO-Consultant und betreibt eigene Projekte. Beaknnt ist er vor allem durch seine Keyworddatenbank, mit der er schon frühzeitig den aktuellen Trend der Keywordrecherche erkannt hat. Verfolgen Sie Stefan Fischerländer auf Twitter: twitter.com/stefanfis